Anerkennungen der Freimaurer des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus

von Österreich

Der Alte und Angenommene Schottischen Ritus (AASR) wird in jedem Land durch einen Obersten Rat (Supreme Council) von Brüdern im 33. Grad geleitet und repräsentiert.
An deren Spitze steht der Souveräne Groß-Kommandeur. Er agiert zusammen mit dem Obersten Rat autonom. Jeder Oberster Rat ist selbstständig, unabhängig und erkennt keine andere übergeordnete freimaurerische Autorität an.

33 Grad Ring des AASR

Der weltumspannende Alte und Angenommene Schottische Ritus hat seine Wurzeln in Charleston, South Carolina aus dem Jahr 1801Die Gründerväter des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus wurden bekannt als „die elf Gentlemen von Charleston“. Einer dieser Gentlemen war "Alexandre François Auguste Comte de Grasse, Marquis de Tilly" (Graf de Grasse-Tilly).

In der Folge wurden Oberste Räte (Supreme Councils) in Haiti (1802), in Frankreich (1804), in Italien (1805) in Spanien (1811) und danach in weiteren Ländern gegründet.

Nach der Gründung des Obersten Rates für Frankreich im Oktober 1804 durch den Souveränen Groß-Kommandeur Graf de Grasse-Tilly 33°, gründete dieser fünf Monate später, im März 1805, auch den Obersten Rat für Italien.

Im Gegensatz zu vielen Obersten Räten, welche sich im Laufe der Zeit immer wieder aufgespalten haben und als Abspaltungen nicht mehr die Originalurkunden besitzen, oder von Obersten Räten ohne Originalurkunden anerkannt wurden, besitzt der Oberste Rat für Italien von 1805, vertreten durch den Souveränen Groß-Kommandeur Cesare Benincasa 33°, noch das Originaldokument von 1805.

Anerkennungsurkunde Oberster Rat Italien von 1805 Seite 1

Anerkennungsurkunde Oberster Rat Italien von 1805 Seite 2
Bild: Stiftungsurkunde gezeichnet vom Souveränen Groß-Kommandeur Graf de Grasse-Tilly 33°.
Mit dieser Urkunde wurde am 16. März 1805 der Obersten Rat (Supreme Council) für Italien gegründet.

Auf das Original des Dokuments von 1805 (gezeichnet von Graf de Grasse-Tilly), das sich im lückenlosen Eigentum des Obersten Rates (Supreme Council) Italien von 1805 und deren italienischer Großloge von 1805 (Gründungsmitglied der Konföderation der Großlogen von Europa und dem Mittelmeerraum (Confederation of Grand Lodges of Europe and the Mediterranean "C.·.G.·.L.·.E.·.M.·.")) befindet, sind wir besonders stolz. 

Wir sind dadurch tief in der europäischen Geschichte des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus in Europa verwurzelt und zählen mit über zweihundert Jahren lückenlos nachweisbarer Geschichte zu den Vätern der Ideen des AASR.

Unser Oberster Rat (Supreme Council) des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus für Österreich wurde unter anderem vom Obersten Rat (Supreme Council) Italien von 1805 vertreten durch den Souveränen Groß-Kommandeur Cesare Benincasa 33° anerkannt.

AASR Oberster Rat Österreich Anerkennungsurkunde 2015
Bild: Anerkennungsurkunde gezeichnet vom Souveränen Groß-Kommandeur Cesare Benincasa 33° (Oberster Rat Italien von 1805)
Mit dieser Urkunde wurde der Oberste Rat (Supreme Council) für Österreich anerkannt. 

Weiters wurde unser Oberster Rat (Supreme Council) des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus für Österreich auch vom Obersten Rat (Supreme Council) Spanien von 1811 anerkannt.

Recognition SC Austria by SC Spain 2015 Page1

Recognition SC Austria by SC Spain 2015 Page2
Bild: Anerkennungsurkunde des Obersten Rat für Österreich ausgestellt vom Obersten Rat (Supreme Council) Spanien von 1811

Es gibt natürlich noch viele weitere internationale Oberste Räte, die unseren Obersten Rat des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus für Österreich und damit unsere Großloge und damit alle unsere Grade vom 1. bis zum 33. Grad als "respektabel" (gleichbedeutend mit "regulär" unserer englischen AFAM Brüder) anerkennen. Exemplarisch stellen wir zwei dieser Dokumente der Öffentlichkeit dar.

 

scroll up
Fenster schließen
Anerkennungen der Freimaurer des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus